19.-26.10.2019     Herbsturlaub im Land der Brüder Grimm

Eine Dienstreise führte mich im Frühjahr 2019 in die beschauliche Kleinstadt Bad Karlshafen in Nordhessen. Da mir die Region gefiel, war die Idee geboren, hier den Herbsturlaub zu verbringen. Die Quartierssuche gestaltete sich dann etwas schwierig, die Recherche im Umfeld führte uns schließlich an den Edersee, der für eine Woche unsere Heimat wurde. Die ganze Region vermarktet sich als Heimat der Brüder Grimm (der bekannten Märchensammler), die im nahen Kassel studierten und einen Teil ihres Lebens verbrachten. Und tatsächlich sind die Anklänge an die Märchenerzählungen allgegenwärtig: urwüchsige naturbelassene Buchenwälder im Nationalpark Kellerwald-Edersee, kleine Fachwerkstädte und auf nahezu jedem Berg steht noch eine Burg (oder zuindest eine Ruine).

 

Unweit der Ferienwohnung erhob sich die 1914 eröffnete Staumauer der Edertalsperre, ein Meisterwerk preußischer Baumeister und Ingenieure. Hinter der Mauer liegt immerhin der mit knapp 12 km² Wasseroberfläche und knapp 200 Mio. m³ Stauraum flächenmäßig zweit- und volumenmäßig drittgrößte Stausee in Deutschland. Wasser war allerdings knapp, der Füllstand der Talsperre lag Ende Oktober bei nur 15% (!). Dadurch wurde das sichtbar, was die Einheimischen "Edersee Atlantis" nennen: die Reste der alten Dörfer, die vor über 100 Jahren in den Fluten der Sperre versanken, ein Erlebnis, dass wir uns nicht nehmen ließen.

 

Ansonsten präsentierte sich Nordhessen als eine sehr abwechslungsreiche und unheimlich interessante Kulturlandschaft mit einer Reihe abwechslungsreicher Museen und Ausflugszielen. Unsere Touren führten u. a. in die Grimmwelt Kassel, den Wildtierpark Edersee (mit cooler Greifvogelshow), auf Schloss Friedrichstein in Bad Wildungen, das Nationalparkzentrum Herzhausen (mit 4D-Kino) und das Hessische Braunkohle-Bergbaumuseum in Borken (mit super abendlicher Lichtshow und Kürbis-Olympiade für die Kids beim vorgezogenen Halloween). Ich selbst nahm mir einen halben Tag Auszeit vom Familienurlaub, frönte meiner Bergbauleidenschaft und besuchte an einem trüben Nachmittag bei einem kleinen Abstecher ins ostliche Sauerland die ehemalige Eisenerzgrube "Christiane" in Adorf. Angesichts von Tischkicker und Netflix in der Ferienwohnung war der Nachmittag auch für den daheim gebliebenen Teil der Familie nicht langweilig 😁.


 

12.10.2019     Die Farben des Herbstes

Der Oktober zeigte sich wettermäßig von verschiedenen Seiten, war aber doch bislang überwiegend angenehm - und damit eher warm und trocken. Einige Ausflüge in die Sächsische Schweiz (u. a. auf den Brand und den unteren Terrassenweg) und an den Rand des Osterzgebirges (ins Weißeritztal und auf den Windberg bei Freital) boten die Möglichkeit, die Seele etwas baumeln zu lassen und das Herbstfeeling samt Laubfärbung und Blätterrascheln zu genießen. Dass es auch anders geht, zeigte sich am langen Wochenende nach dem Tag der Deutchen Einheit, hier versank der Sonnabend im Nieselregen, der auf der Festung Königstein aber auch eine ganz besondere Stimmung bot. Nachfolgend ein paar fotografische Impressionen vom Herbst 2019...