schwarz/weiß

Die Fotografie in schwarz/weiß hat seine besonderen Reize - und ist gleichzeitig eine besondere Herausforderung. Denn mit der Reduktion der bunten Farben muss man sich zwangsläufig auf das Wesentliche konzentieren: auf die Ausdruckskraft des Bildes und seine Gestaltung. Ein schwarz/weiß-Foto ist für mich deshalb immer auch eine Rückkehr zu den Ursprüngen der Fotografie und z. B. zu den Werken von Walter Hahn, dessen Aufnahmen der Sächsischen Schweiz ich sehr schätze. Ob ich ein Motiv so fotografiere, entscheidet sich fast immer spontan in Abhängigkeit von Formen, Strukturen und dem Spiel mit Licht und Schatten. Oft schaue ich auch im Nachgang, wie ein Foto in der Bildbearbeitung in schwarz/weiß wirkt. Das ist seltener der Fall, als man glaubt, denn starke Farben einer bunten Aufnahme ergeben noch lange kein starkes schwarz/weiß-Foto. Nachfolgend eine Auswahl an Fotos, die ich in schwarz/weiß jedoch als gelungen empfinde.

 

Baumstudien in der Sächsischen Schweiz

 

sonstige Aufnahmen